Durch das Abbrennen von Osterfeuern wird in vielen Ortschaften auch mit Unterstützung der Feuerwehr Brauchtumspflege betrieben. In den zurückliegenden Jahren wurde dieser schöne Brauch verstärkt wieder aufgegriffen. Leider wird das so genannte Brauchtumsfeuer oftmals mit der bequemen Beseitigung des Baumschnitts und anderer Gartenabfälle sowie Restmüll verwechselt.

Die Feuerwehr gibt folgende Sicherheitsempfehlungen und bittet um Beachtung:

  • Das Osterfeuer rechtzeitig beim Ordungsamt anmelden. Dadurch kann ein evtl. gebührenpflichtiger Fehleinsatz der Feuerwehr vermieden werden.
  • Verwenden Sie bitte nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes Holz.
  • Erst an dem Tag, an dem das Feuer entzündet werden soll, das Material aufschichten oder umschichten. So können vor allem Kleintiere, die dort Unterschlupf gesucht haben, flüchten.
  • Genügend Sicherheitsabstand einhalten zu Gebäuden und Wäldern (mind. 50 m), öffentliche Verkehrsflächen und Wohngebieten (mind. 100 m).
  • Windrichtung beachten.
  • Zufahrt für Feuerwehr und Rettungsdienst frei halten.
  • Sperrmüll, Reifen oder sonstige Abfälle dürfen nicht verbrannt werden.
  • Keine Brandbeschleuniger als Hilfsmittel für das Anzünden benutzen.
  • Das Feuer ist ständig unter Aufsicht zu halten. Verlassen Sie als Veranstalter bzw. Zuständiger die Feuerstelle nur, wenn sie komplett erkaltet ist.
  • Passen Sie auf kleine Kinder auf. Sie unterliegen schnell der Faszination des Feuers und unterschätzen die ihnen unbekannte Gefahr.
  • Strohballen können sich allein durch die Hitzestrahlung entzünden und sind deshalb eine gefährliche Sitzgelegenheit.
  • Kleinere Verbrennungen kühlen Sie sofort mit Wasser, max. 10 Minuten lang bei Leitungswassertemperatur 10 bis 20 Grad Celsius.
  • Bei großflächigen Verbrennungen und auf der Haut haftenden Substanzen sollte nur primär abgelöscht werden. Sofort den Notruf 112 tätigen.

Wählen Sie im Falle eines Notfalles oder Brandes sofort den Notruf 112. Nur eine schnelle Meldung bietet Gewähr für effektive Hilfe.

Übrigens: Die Feuerwehr Egenbüttel veranstaltet ihr traditionelles Osterfeuer wieder am Ostersonnabend ab 17:00 Uhr auf der Wiese Hempbergstraße Ecke Halstenbeker Weg.

 

Quelle des Textes: polizeipresse.de, LFV-SH