(121) 11.11.2020 - Verkehrsunfall auf der A23

Person eingeklemmt
Einsatzort Details

A23 Pinneberg-Süd -> Hamburg
Datum 11.11.2020
Alarmierungszeit 07:31 Uhr
Einsatzende 09:11 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 40 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger
Mannschaftsstärke 19
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Rellingen
Rettungsdienst
    Polizei
      Fahrzeugaufgebot   ELW1 * 11-11-01  HLF20 * 11-48-01  RW2 * 11-51-01  LF10/6 * 11-45-01  MTW * 11-18-02  Kdow * 11-10-01

      Einsatzbericht

      Die Feuerwehr wurde zur Absicherung einer Einsatzstelle auf die A23 zwischen den Anschlussstellen Pinneberg-Süd und Halstenbek-Rellingen in Fahrtrichtung Hamburg alarmiert. Bei unserem Eintreffen bot sich am Einsatzort folgende Lage: Ein Kleintransporter Fiat Ducato war auf einen PKW Audi und dieser auf einen PKW Nissan Quashquai aufgefahren.

      Nach Erkundung und Rücksprache mit dem Rettungsdienst änderte sich die Lage. Der Insasse des Audi mußte auf Grund seines Verletzungsmusters patientenschonend mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug gerettet werden.

      Nach ca. 30 Minuten wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben und von diesem in eine Klinik verbracht.

      Die insgesamt 4 Verletzten wurden durch 3 RTW, 1 NEF und dem Organisatorischen Leiter des Rettungsdienst versorgt.

      Die Feuerwehr stellte während der Patientenrettung noch den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher, streute auslgelaufene Betriebsmittel ab und reinigte abschliessend die Fahrbahn.

      Alarmierung: Gruppe Tag, Gruppe ELW.

      Presseinformation Polizei